Räucherdrache.de - Räucherdrache.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rauch…

Obgleich aus festem Stoff kann er doch nicht gefangen werden, rein chemisch betrachtet kann er aus verschiedenen Stoffen bestehen. Tatsächlich aber trägt er Seelen, Magie , heilende Gerüche und Essenzen mit sich, er reinigt & verfeinert Speisen und konserviert, er reinigt und öffnet Körper, Geist und Seele, auch für Rituale wird er seit jeher verwendet mit geheimen Mischungen, angefeuert geht er ans Werk um uns zu schützen heilen reinigen oder nur um unser Wohlbefinden zu steigern.
Sogar Skeptiker beeinflusst er, der Geruch von Rauch erinnert wohl jeden an ein wohlig wärmendes Kamin - oder Lagerfeuer, von dem aus wohl unumstritten Magie und Anziehungskraft für alle Menschen aus geht…
20.02.2010 MOP

Räuchern ???

Räuchern von Harzen und Kräutern sind alteTraditionen, die so alt ist wie die Nutzung des Feuers durch den Menschen. Schon vor tausenden von Jahren wurde geräuchert in allen Hochkulturen.
Der Ursprung des Räucherns liegt sicherlich darin, dass aromatische Hölzer, Rindenstücke oder Kräuter zufällig ins Feuer geworfen wurden. Es war fest zu stellen  dass die dabei wohltuende oder angenehme Düfte entstanden, die verschiedene Gemütszustände hervor riefen. darauf hin wurden die verschiedensten Variationen probiert und ganz bewusst verbrannt und verräuchert. Durch mündliche Überlieferungen und später schriftliche Rezepturen wurde dies alte Wissen weiter gegeben. Die Bedeutung des Räucherns nahm stetig zu zumal die verschiedensten Anwendungsbereiche erschlossen wurden wie, das Haltbarmachen und Aromatisieren von Lebensmitteln, das Überdecken unangenehmer Gerüche in Wohnstätten, auch im medizinischen, religiösen und schamanischen Bereich erlangte das Räuchern zunehmend an Bedeutung.
In der heutigen Zeit ist das Räuchern von Fleisch oder Fisch selbstverständlich. Mit unserem Sortiment jedoch sollen rituelle, zeremonielle, heilungsfördernde Räucherungen gemacht werden. Pflege für Geist und Seele sind dabei vorrangig. Oft wird nur aus dem Zweck des Guten Duftes geräuchert, bald stellen die Anwender dann aber fest, dass es einfach gut tut  z.B. rituell nach Feierabend zu räuchern; Ihre Grundstimmung wird besser, das Wohlbefinden steigt der Abstand zum Alltag wird leichter gewonnen.
Das Räucher-Ritual ist auch heute noch, wie seit uralten Zeiten, ein faszinierendes Erlebnis.
Edle Substanzen wie Hölzer, Harze und Kräuter werden beim Verbrennen umgewandelt in Rauch, der die Essenz auf eine feinstoffliche Ebene trägt. Der Sinn des Räucherns war und ist es, über den Rauch unser irdisches Denken mit der Wahrnehmung von feinstofflichen, unsichtbaren Sphären zu verbinden.
Über die sich sanft kräuselnde Rauchsäule kommen wir zur Ruhe und schöpfen neue Kräfte für die Seele.
Das Räuchern kann ebenso zum Heilen oder für Entspannungen oder Meditationen unterstützend verwendet werden.


Kurzanleitung: Räuchern mit Räucherwerk und Stäbchen

Räucherungen nur in gut belüfteten Räumen durchführen oder spätestens nach dem Räuchern belüften um die Energien wieder fließen zu lassen.

Unbekannte Räuchermischungen erst Probieren ( ->wenig auf´s Räuchernetz bzw. die Kohle geben)
Beim Räuchern mit Stäbchen darauf achten, das die Stäbchen sicher platziert sind.
Es fällt Asche an von Räucherstäbchen so wie auch von der Kohle auch beim Räuchern mit einem Teelicht und Netz, evtl. Schüsselchen bereitstellen um diese zu entsorgen. Bitte vor allem nach dem Räuchern mit Kohle sicherstellen, das nichts mehr glüht bevor man die Reste entsorgt um Brände zu vermeiden.

Räucherkohle kann kurz nach dem entzünden unangenehm riechen, evtl. draußen oder in einem gut belüfteten Raum entzünden, erst wenn der Geruch weg ist, und ein weißer Ascheüberzug über der Kohle ist, mit dem Räuchern beginnen.

Netzgefäße aus Metall oder sehr kleine Schalen in denen die Kohle auf einem Sandbett entzunden wird neigen dazu sich sehr stark zu erwärmen . Bitte sorgen Sie für einen feuerfesten Untersatz

Räucherwerkzeug bereit stellen um Rückstände von der Kohle zu entfernen und neues Räuchergut auf diese geben zu können.

Räucherwerk nie unbeaufsichtigt lassen

Vor dem Entsorgen der Abgebrannte n reste vergewissen ob wirklich keine Glut mehr vorhanden ist

Räucherwerk und Feuerzeuge von Kindern fern halten!

Das Räucherwerk von Kindern fernhalten.

Viel Spaß und erfolg beim Räuchern!!!

Bitte  beachten!
Unser Räucherwerk, die Edlesteine und Wassermischungen sind keine Arzneimittel und ersetzen keine Heilmittel!
Sie erstezen in keinem Fall den Arzt oder Apotheker!
Bei Beschwerden suchen Sie bitte den Arzt oder Apotheker auf!
Das Räuchewerk auch Stäbchen nie unbeaufsichtigt lassen!
Die verwendung und der Einsatz erfolgen auf eigne Verantwortung, wir übernehmen keine Haftung!


 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü